Menschenrechte in Guatemala

Ein Vortrag zum Kampf um Aufarbeitung des Völkermords in den 1980er Jahren:

am 27. April um 20 Uhr im FUZ (Pfützenstr.1 Trier)


(Erinnerungsort für die Ermordeten des Massakers in der kath. Kapelle von Plan de Sánchez)

Die CAREA e.V. organisiert einen Vortrag zu der Menschrechtssituation in Guatemala und wir SJ – Die Falken Trier sind dabei ein Kooperationspartner!

Im Fokus des Vortrags stehen der Völkermord, aber v.a. der Kampf der Überlebenden (Zeug*innen) für eine juristische und gesellschaftliche Aufarbeitung der Vergangenheit und damit auch für eine Wiedererlangung der Historischen Erinnerung. Dabei werden auch der aktuelle Stand des Prozesses wegen „Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegen den ehemaligen Militärdiktator Ríos Montt, sowie andere Prozesse, beleuchtet.

Weitere Infos findet ihr auf der Seite der AG F Trier.